Network 10 Logo

Der Melbourne Cup, der seit 1861 jährlich ausgetragen wird, ist Australiens wichtigstes Pferderennen und das größte Sportereignis im Kalender von Network 10. Das Rennen wird nicht nur im Free-TV übertragen, sondern auch als Livestream auf der Website des Unternehmens angeboten.

Dabei ist es wichtig, dass der Livestream des Events trotz des höchsten Traffic-Aufkommens des Jahres unterbrechungsfrei übertragen wird. Die Wahl der richtigen Plattform ist also entscheidend.

Network 10
Branche : Medien
Standort : Pymont, Australien
Kunde seit : 2017

Lieblingsfunktionen
Live Event Monitoring
Echtzeit-Logs

Fastly liefert ein erstklassiges Streamingerlebnis für den Melbourne Cup von Network 10

Network 10 setzte auf das Edge-Cloud-Netzwerk von Fastly, um sicherzustellen, dass eine so große Anzahl von Livestreams zuverlässig bereitgestellt werden kann. Mit 72 weltweit verteilten Points of Presence – davon vier in Australien –, ermöglichte Fastly Network 10 die Bereitstellung eines zuverlässigen, hochperformanten Livestreamings mit niedriger Latenz während des gesamten Events.

Ziel war es vor allem, allen Zuschauern beim Melbourne Cup 2020 ein erstklassiges Livestreaming-Erlebnis zu bieten. Deshalb war es Network 10 wichtig, bei jedem Stream Audio- und Videodaten in höchster Qualität ohne Unterbrechung oder Pufferung auszuliefern.

Dank Fastlys Edge-Cloud-Netzwerk hat Network 10 seine Ziele erreicht – mit einer Plattform, die es ermöglicht, Services für Endnutzer entsprechend zu skalieren, ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten und sich letztlich höhere Zuschauerzahlen zu sichern.

Statt zu einem einfachen Delivery Stack wurde das Fastly Netzwerk zu einer Erweiterung der Digital-Stack-Plattform des Unternehmens. Gleichzeitig war keine maßgeschneiderte Software nötig, da alle erforderlichen Funktionen bereits in die Fastly Plattform integriert waren. So konnten die Entwickler von Network 10 ganz einfach eine Verbindung zu Fastly herstellen und eine optimale Performance gewährleisten.

Am Startblock

Network 10 arbeitete bereits vor dem großen Tag eng mit Fastly zusammen, um sicherzustellen, dass ausreichend Streaming-Kapazitäten verfügbar sein würden. Es wurden Berechnungen anhand des Traffic-Aufkommens bei früheren Events angestellt und der rasante Anstieg der Zuschauerzahlen bei Streaming-Angeboten während der COVID-19-Pandemie berücksichtigt.

10 Play, die On-Demand-Streaming-Plattform von Network 10 nutzte Fastlys Edge-Delivery-Services und erhöhte Kapazität während des Melbourne Cup Carnivals. Zur Unterstützung des Events reservierte 10 Play Live-Event-Monitoring-Kapazitäten bei Fastly, um auf spontane Traffic-Spitzen vorbereitet zu sein. Ein weiterer Vorteil: Das Fastly Team konnte so die Performance des geplanten Events überwachen und zur Lösung etwaiger Probleme beitragen.

Die Fastly Server waren jedoch in der Lage, den Ansturm von Hunderttausenden von Australiern, die das landesweit bekannte Rennen verfolgten, problemlos zu bewältigen, sodass die Übertragung des dreieinhalbminütigen Hauptevents reibungslos verlief.

Der Melbourne Cup: fit für eine weltweite Zielgruppe

Im Jahr 2020 wurden mehr als 680.000 gleichzeitige Streams an Rennsportfans auf der ganzen Welt übertragen – der größte Streaming-Rekord in der Geschichte des Melbourne Cups. Bei jedem Stream wurden hochwertige Audio- und Videodaten des Rennens sowie der Highlights vor und nach dem Event ausgeliefert.

Eine Auswertung der Traffic-Muster am Renntag zeigte einen Anstieg der Spitzenbandbreite um 1.400 Prozent gegenüber dem Durchschnittswert der vorangegangenen sieben Tage für Network 10. Verglichen mit der Spitzenbandbreite im selben Zeitraum für 10 Play, kam es beim Livestream zu einem Anstieg um 214 Prozent. Dies zeigt, wie gut das Netzwerk dafür aufgestellt war, das hohe Traffic-Aufkommen zu bewältigen, als sich die Australier virtuell unter die Zuschauer mischten.

Fastly bediente mehr als die Hälfte des gesamten Traffics während des Rennens und lieferte Streams an Zuschauer in Queensland, Süd- und Westaustralien aus.

Fazit

Fastly ermöglichte es Network 10, sich an die veränderten Anforderungen der Zuschauer anzupassen und ein erstklassiges Zuschauererlebnis zu bieten – egal, auf welchem Gerät. Während die Mehrheit der Zuschauer das Rennen traditionell auf dem Fernsehbildschirm verfolgte, schalten inzwischen immer mehr Menschen auf einem Computer oder Mobilgerät ein.

Besonders beeindruckt ist Network 10 auch davon, wie Fastly Bereitstellung, Einblicke, Analysen und Logging in Echtzeit ermöglicht. Außerdem lassen sich die Betriebskosten durch die Reduzierung des Traffics auf den unternehmenseigenen Servern mit Fastly minimieren.

Alle erforderlichen Änderungen konnten rasant umgesetzt werden, und Fastly war sowohl in den Network 10 Livestream als auch in die Website des Unternehmens eng integriert.

Die erfolgreichen Ergebnisse der Zusammenarbeit mit Fastly bei der Übertragung des Melbourne Cup 2020 durch Network 10 wurden im darauffolgenden Jahr sogar noch verstärkt. Beim Melbourne Cup 2021 wurden 70 Prozent des Traffics des Fernsehsenders über Fastly abgewickelt – eine 40-prozentige Steigerung im Vergleich zum Vorjahr.

„Da Livestreaming und Video-on-Demand immer wichtigere Kanäle für Network 10 werden, ist es entscheidend, einen Partner für die Auslieferung von Inhalten an der Hand zu haben, der eine stabile und leistungsstarke Plattform bieten kann. Mit Fastly haben wir diesen Partner gefunden“, so Jon Jee, Head of Digital Technology, Network 10.