Fastly gibt die Übernahme von Glitch bekannt: Die Zukunft des „Yes Code“ auf der Edge

Fastly freut sich, die Übernahme von Glitch bekannt zu geben, und plant, eine der beliebtesten Entwickler-Communities im Web weiter zu fördern.  

Seit seiner Gründung im Jahr 2011 gilt Fastly als eine entwicklerorientierte Plattform, über die Code auf der Edge ausgeführt werden kann. Wir arbeiten eng mit zahlreichen Kunden zusammen, um unsere Systeme in ihre Architektur zu integrieren, und ihre Entwickler und DevOps arbeiten gemeinsam mit unserem Engineering und Engineering Ops Team an der Gestaltung unserer Produkte. Unser Ziel ist es, Fastly noch nutzerfreundlicher zu machen, damit Entwickler auf der ganzen Welt die Vorteile der Edge entdecken können. 

Im Februar dieses Jahres kündigten wir eine aufregende neue Partnerschaft mit Glitch an, einer „Yes Code“-Umgebung, die es Entwicklern ermöglicht, Full-Stack-Webanwendungen zu erstellen und zu entwickeln, um ihre webbasierte Entwicklungsumgebung so zu erweitern, dass sie auf dem WASM-basierten Compute@Edge von Fastly eingesetzt werden kann. Mit dieser Integration wollten wir Compute@Edge über die nutzerfreundliche Oberfläche von Glitch noch zugänglicher machen, damit die 1,8 Millionen Entwickler ihren Code, den sie auf der Plattform von Glitch geschrieben haben, in unserer leistungsstarken Serverless-Compute-Umgebung nutzen können. Bereits zu Beginn unserer Partnerschaft haben wir uns darüber Gedanken gemacht, wie eine gemeinsame Zukunft wohl aussehen könnte.

Nur wenige Monate später dürfen wir uns freuen, das Team von Glitch bei Fastly willkommen zu heißen und die unglaubliche Community von Nutzern, Fans und Bewunderern kennenzulernen und zu unterstützen.

Warum wir Glitch lieben

Wir sind große Fans von dem, was Glitch geschaffen hat. Dank der leistungsstarken und flexiblen Umgebung können Entwickler ganz einfach an Full-Stack-Webanwendungen arbeiten, ohne sich Gedanken darüber machen zu müssen, wie man einen Server konfiguriert und verwaltet, DNS managt, eine Datenbank installiert oder Code am besten bereitstellt. Um eine App live zu schalten, genügt buchstäblich ein Tastendruck. Glitch kümmert sich im Hintergrund um den Rest. Es gibt zwar auch andere Plattformen, die die Bereitstellung erleichtern, aber keine von ihnen ist so unkompliziert wie Glitch, besonders wenn man gerade nach Inspiration sucht. 

Denn auf Glitch kann Code „wiederverwendet“ werden, was die Entwicklung noch einfacher macht. Wenn einem Entwickler eine App gefällt, die von jemand anderem erstellt wurde, er aber Änderungen vornehmen muss, um sie an die Vorgaben seines Projekts anzupassen, kann er den Code einfach abändern und bereitstellen. So ist es dieser Remix-Kultur zu verdanken, dass sich auf Glitch eine kollaborative Community von Developern gebildet hat, die sich gegenseitig bei der Entwicklung großartiger Apps, Websites und Tools unterstützen. Sie spielen gerne Wordle, möchten aber, dass es dabei um Flughafencodes, deutsche Städte oder gar Schimpfwörter geht? Solche und weitere Codeänderungen hat es auf Glitch bereits gegeben.

Eine derartige Kultur und Nutzerfreundlichkeit spricht auch große Unternehmen wie Google, Stripe, Twitter, Notion und Etsy an. Trotz aller Ressourcen, die diesen Branchengrößen zur Verfügung stehen, wenden sie sich bei der Erstellung von Tools, Websites, Prototypen und Demos an Glitch. Auch wir nutzen es intern aus denselben Gründen, genau wie unsere Kunden.  

Die Übernahme von Glitch bringt uns unserem Ziel, Entwicklern uneingeschränkte Freiheiten zu bieten, ein großes Stück näher. Über Compute@Edge können in Unternehmen tätige Entwickler bereits jetzt Anwendungen im Edge-Netzwerk von Fastly erstellen und sich dabei die gesamte Bandbreite an Performance, Sicherheit und Skalierbarkeit zunutze machen. Wir möchten aber allen Developern eine Fülle von Möglichkeiten eröffnen – von Innovatoren in kleinen und mittelständischen Unternehmen über Hobbyentwickler bis hin zu Entwicklern in großen Konzernen. Das Ergebnis: Glitchs Nutzerfreundlichkeit, Zugänglichkeit und die Hilfsbereitschaft seiner Community, kombiniert mit der Power und Skalierbarkeit von Fastlys Edge-Cloud-Plattform. 

„Bei Glitch ging es schon immer darum, Kreativität zu fördern, nämlich indem wir es so einfach wie möglich machen, von der Idee zur funktionierenden App zu gelangen“, so Anil Dash, CEO von Glitch. „Wir freuen uns also sehr, Teil von Fastly zu werden und diese Power und dieses Potenzial einem noch größeren Kreis von Entwicklern zugänglich zu machen. Besonders gespannt sind wir aber auf die innovativen neuen Dinge, die Leute entwickeln werden, jetzt da das globale Netzwerk von Fastly jedem Entwickler zur Verfügung steht, der eine dringende Idee für eine neue App umsetzen möchte.“ 

Alles, was Sie schon jetzt an Glitch lieben, und noch viel mehr

Glitch ist eine der beeindruckendsten und lebendigsten Entwickler-Communities im Internet, und wir sind stolz darauf, zu ihrem weiteren Erfolg beitragen zu können. Fastly unterstützt seit langem die Open Source Community, stellt gemeinnützigen Organisationen Ressourcen zur Verfügung, arbeitet mit Kunden zusammen, die einen Beitrag zu einer gerechteren digitalen Welt leisten wollen, und setzt sich für Themen ein, die uns am Herzen liegen. Wir sind gespannt, was unsere Kunden im Rahmen der Zusammenarbeit mit Glitch noch so alles zaubern werden.

Nach über einem Jahrzehnt Erfahrung im Betrieb unseres leistungsstarken globalen Netzwerks kennen wir uns mit Performance und Skalierung bestens aus. Entwickler auf Glitch erhalten Zugang zu unserer weltweit verteilten Plattform mit einer Bandbreite von über 192 Tbit/s (Stand: Januar 2022). Die Integration bietet ihnen außerdem Zugriff auf Features wie unsere Next-Gen WAF, Image Optimizer und insbesondere unsere Cold-Start-Zeiten von unter einer Millisekunde mit Compute@Edge. Durch die Zusammenarbeit mit der dynamischen Entwickler-Community von Glitch erhoffen wir uns frühzeitiges Feedback zu neuen Funktionen und einen frischen Blick auf Dinge, an denen wir schon seit Jahren arbeiten. 

Warum das so wichtig ist? Einfach ausgedrückt: Glitch Entwickler können sich darauf konzentrieren, erstklassigen Code zu schreiben, während wir uns um den Rest kümmern. Bei der Bereitstellung auf Compute@Edge müssen sie sich keine Gedanken mehr über das gefürchtete „Loading Project“-Symbol machen, da es auf unserer Plattform keine Cold Starts mehr gibt. Außerdem können sie weiterhin in der kreativen Entwickler-Community von Glitch zusammenarbeiten und Code austauschen, denn unsere Unternehmen verfolgen das gemeinsame Ziel, einen Beitrag zu einem offeneren und zuverlässigeren Internet zu leisten.

Nächste Schritte

Fastly hat sich zum Ziel gesetzt, die Entwickler-Community von Glitch zu fördern, nicht zuletzt, da wir sie für eine der beeindruckendsten und lebendigsten Entwickler-Communities im Internet halten. Wir möchten, dass alle erfinderischen Entwickler Glitch als einen Ort betrachten, an dem sie experimentieren, testen und ihre Ideen in Workshops vorstellen können – aber auch als einen Ort, an dem sie ihre Ideen in der Produktivumgebung umsetzen können, sei es zum Spaß oder für geschäftskritische Zwecke. Der einzige Unterschied: Glitch wird jetzt noch besser als zuvor – schneller, sofort skalierbar und sicherer mit Verfügbarkeit und Support auf Enterprise-Niveau. 

Wir können es kaum erwarten, die Zusammenarbeit mit Glitch fortzusetzen, um eine offenere und zugänglichere Plattform für alle Entwickler zu schaffen, auf der sie die nächsten bahnbrechenden Apps entwickeln, bereitstellen und skalieren können. In der Zwischenzeit würden wir gerne von Ihnen hören, was Sie darüber denken.

Lakshmi Sharma
Chief Product & Strategy Officer
Veröffentlicht am
Sie möchten sich mit einem Experten austauschen?
Sprechen Sie mit einem Experten
Diesen Beitrag teilen
Lakshmi Sharma
Chief Product & Strategy Officer

Lakshmi Sharma baut seit Jahrzehnten dynamische Produktorganisationen auf. Zuletzt war sie als Director of Product Management for Networking bei Google Cloud tätig, wo sie vor allem das End-to-End-Kundenerlebnis für branchenübergreifende Netzwerklösungen betreute. Sie verfügt über umfangreiche Erfahrungen in den Bereichen Infrastruktur, Cloud und Security, einschließlich leitender Positionen in den Bereichen Produkt und Technik bei Target Corporation, Cisco und Juniper Networks, und ist bei Fastly nun für das Portfolio Bereitstellung, Sicherheit und Edge Compute zuständig. In dieser Rolle wird sie sich vor allem auf die langfristige Produkt-Roadmap und Innovationen konzentrieren, die Fastly Kunden die Entwicklung, Bereitstellung und Absicherung moderner verteilter Anwendungen ermöglichen.