Observability und Monitoring bei Fastly: Wie unsere Produkte eine intelligente Bereitstellung und hohe Performance ermöglichen

Observability (Logging, Metriken und Tracing) war schon immer ein Eckpfeiler unserer Deliver-, Secure- und Compute-Produkte. Wir sind nämlich der Meinung, dass Observability für alle unsere Kunden und nicht wie bei anderen Anbietern nur für Enterprise-Kunden verfügbar sein sollte. 

In diesem Blogpost stellen wir Ihnen unser aktuelles Observability-Angebot vor und zeigen Ihnen, wie DevOps- und SRE-Teams damit Anomalien untersuchen, für bessere Performance und Verfügbarkeit sorgen und unsere Einblicke für die Entwicklung nutzen. 

Ganz gleich, ob Sie ein cloudnatives Startup sind, bei dem Observability an erster Stelle steht, oder ob Sie von der herkömmlichen Cloud auf eine hybride Multi-Cloud-Umgebung umsteigen, am Ende dieses Blogposts werden Sie verstehen, warum Entwicklerteams uns als vertrauenswürdigen Partner für Innovationen wählen. 

Logging

Unsere Kunden vertrauen uns bei der Verarbeitung globaler Daten, da wir für sie Produkte entwickeln, die ihnen Kontrolle bieten.Wir möchten, dass die Verantwortung für Ihre Daten nicht aus der Hand geben müssen und beliebige Aspekte einer HTTP-Anfrage und -Antwort (gemäß Ihren Konfigurationen über unsere API, Web-Interface oder Command Line Interface) loggen können. Dasselbe gilt für das Logging-Ziel.

Wir unterstützen unter anderem sechs generische Protokolle, falls Sie Ihre Logs an eigene Systeme streamen möchten, und 19 Drittanbieterintegrationen für Speicherung und Analyse, einschließlich Amazon S3, Azure Blob Storage, Google BigQuery, Datadog, New Relic und Splunk. Viele nicht explizit unterstützte Services von Drittanbietern können auch über unsere generischen Protokolle und eigenen Konnektoren genutzt werden, für die wir zusätzlich fünf kompatible Integrationen dokumentiert haben. 

Aber das ist in Sachen Kontrolle noch längst nicht alles! Sie können Ihre Logs auch auf der Edge ändern – mithilfe von Skripten, die unsere API aufrufen, sobald Ihre Log-Daten vordefinierte Bedingungen erfüllen. So lassen sich beispielsweise Rate-Limiting-Regeln oder Blocklists durchsetzen, indem IPs wie bei Big Cartel anhand von Anfragedaten zu Ihren versionslosen Edge ACLs hinzugefügt werden, um DDoS-Angriffe auf Layer 7 automatisch zu bekämpfen. The Guardian nutzt Log Streaming zum Beispiel, um Probleme frühzeitig zu erkennen, nachdem Änderungen an der Website vorgenommen wurden. Und Foursquare legt fest, welche Inhalte gecacht und welche Daten gestreamt werden. Die Liste lässt sich beliebig fortsetzen, und wir entdecken weiterhin Vorteile von Echtzeit-Logging bei innovativen Anwendungsfällen.

„Die Echtzeitdaten und Streaming Logs sind enorm hilfreich, denn so können wir Logs direkt aufrufen und der Ursache eines Problem auf den Grund gehen.“– Shopify

Um das schnelle Debugging von Anwendungen während des Entwicklungsprozesses zu erleichtern, bietet die Fastly CLI eine Live-Funktion für das Log Tailing, mit der Entwickler ihre eigenen nutzerdefinierten Log-Meldungen direkt zum Endpoint ihrer Wahl streamen können, um ihre Anwendungen auf unserer Compute-Plattform zu testen – ganz ohne zusätzliche Log-Management-Services von Dritten konfigurieren und bezahlen zu müssen. Sehen Sie sich diesen Blogpost an, in dem Senior Software Engineer Alex Kesler erklärt,wie Ihnen der Einstieg ins Echtzeit-Logging und in Compute@Edge gelingt.

Log Tailing functionality

Sehen Sie sich Ihre stdout- und stderr-Log-Outputs mit unserer Live-Funktion für das Log Tailing direkt in Ihrem Logging Terminal an.

Für Kunden, die Live-Events oder -Streams ausliefern, bietet unser Monitoring bei Live-Events Einblicke in Ihre Livestreaming-Performance und die Möglichkeit, Fehler sofort zu beheben – sogar wenn Sie eine Multi-CDN-Strategie nutzen.Und für Kunden, die das Beste aus unseren Services herausholen möchten, ohne IT- oder technische Ressourcen zu binden, bieten wir unser Logging Insights Package an, das kundenspezifische Konfigurationsanleitungen umfasst.Nach dem Gespräch zur Ermittlung Ihrer genauen Anforderungen, erstellen wir erweiterte Queries und individuelle Dashboards für die Service-Logs, die auf Ihrem Logging-Endgerät gespeichert sind.

Metriken

Wir bieten Ihnen eine Reihe von Möglichkeiten, Berichte über die Performance und Aktivität Ihrer Services zu erstellen.Unsere Metrik-APIs und Dashboards bieten sekundengenaue Transparenz in Echtzeit sowie Einblicke in frühere Berichte.  

Möchten Sie herausfinden, in welcher geografischen Region die Fehlerquote besonders hoch war oder wie lange ein bestimmter Origin-Server nicht verfügbar war und warum?Oder sind Sie neugierig, wie Ihre Cache-Hitrate im Vergleich zu den vergangenen Jahren abschneidet? Unsere Metriken stellen sicher, dass unsere Kunden, Entwickler und Partner diese Art von Fragen schnell und zuverlässig beantworten können. 

Unsere 180 Service-Level-Metriken geben Ihnen umfassende Einblicke in den Zustand Ihrer Anwendung – vom Caching über Objektgrößen, Compute-Nutzung und Bildoptimierung bis hin zu Video und Streaming und mehr.

Real-time logging usage

Sehen Sie sich Ihre Nutzungsdaten zum Echtzeit-Logging auf dem Dashboard an

 Unsere APIs lassen sich auch in Monitoring- und Alerting-Services von Drittanbietern wie Datadog, New Relic und Sumo Logic integrieren. 

 Auf unserer Kundenkonferenz „Altitude 2020“ demonstrierte einer unserer Kunden, wie man Fastly mit den Open-Source-Programmen fastly-exporter + Prometheus + Grafana in etwa fünf Minuten überwachen und diese Erkenntnisse für eine ganzheitlichere, effizientere Problemlösung leicht zugänglich machen kann. 

„Mit Fastly können wir die Ergebnisse sofort sehen, weltweit.“— Nic Benders, Chief Architect, New Relic

Egal, ob Sie den Dark Mode bevorzugen, um Ihre Augen zu schonen, oder einfach nur aus ästhetischen Gründen: Mit unserer Web-Interface-Steuerung können Sie über das Einstellungsmenü Ihres Kontos ganz nach Bedarf nahtlos zwischen Dark Mode und Light Mode hin und her wechseln.

Dark mode

Der Dark Mode unterstützt auch die Barrierefreiheit bei Migräne, Sehbehinderungen und Augenermüdung.

Noch mehr Metriken gefällig? Mit Origin Inspector und Domain Inspector können Kunden auf einfache Weise jeden Origin und jede Domain überwachen, ohne Log-Daten an einen Drittanbieter senden zu müssen. 

Tracing

IT- und DevOps-Teams können Tracing zum Debuggen und Überwachen von verteilten Softwarearchitekturen wie Compute@Edge Anwendungen oder Microservices, die auf Fastly laufen, verwenden.

 Compute@Edge berücksichtigt die Parameter für die Nachverfolgung von eingehenden und ausgehenden Anfragen, indem es sie beibehält. Entwickler können einzelne Anfragen von Nutzern mit eindeutigen Kennungen versehen, um tote Winkel in technologieübergreifenden Infrastrukturen zu beleuchten und Details über die Lebensdauer der Anfrage zu erhalten. Nutzer können diese Informationen an Drittsysteme weitergeben, die bei der Datenvisualisierung helfen und weitere maßgeschneiderte Analysen durchführen.

 Epsagon – ein Unternehmen, das Microservice-Umgebungen überwacht und Fehlerbehebungen durchführt – und das Project Helix Team von Adobe haben gemeinsam eine besonders nützliche Integration entwickelt. Sie nutzt unsere Funktionen für Echtzeit-Logging und Edge-Programmierung, um Tracing-Daten zu sammeln, zu bündeln, (als JSON) zu formatieren und an den HTTPS-Endpoint von Epsagon zu senden. Lesen Sie mehr darüber, was Lars Trieloff von Adobe und Ran Ribenzaft von Epsagon über diese Kooperation zu sagen hatten. 

Zusammenfassung

Wir haben unsere aktuellen Observability-Angebote aufgeschlüsselt und zeigen Ihnen, wie unsere Kunden sie nutzen, um Probleme effizienter zu beheben, damit sie sich auf die Bereitstellung großartiger Produkte und Erlebnisse konzentrieren können. Wir würden zu gerne von Ihnen hören, auf welchem Stand Sie sich in puncto Observability befinden. Wir würden uns freuen, wenn Sie diesen Blogpost teilen und kommentieren. 

Noch kein Kunde?Kommen Sie auf uns zu. Wir beraten Sie gerne.

Dom Fee
Manager, Product Management
Lakshmi Sharma
Chief Product & Strategy Officer
Veröffentlicht am
Sie möchten sich mit einem Experten austauschen?
Sprechen Sie mit einem Experten
Diesen Beitrag teilen
Dom Fee
Manager, Product Management

Dom Fee ist Manager of Product Management für unsere Observability-Produkte bei Fastly. Vor seiner Tätigkeit bei Fastly war er Mitbegründer und Produktleiter von ReSRC, dem reaktionsstarken Bildservice, den Fastly 2015 übernommen hat. Wenn er gerade nicht arbeitet, fährt er mit dem Rad durch die schöne Landschaft von Yorkshire, spielt Basketball mit seinen Kindern oder testet die Gourmet-Tempel rund um Leeds.

Lakshmi Sharma
Chief Product & Strategy Officer

Lakshmi Sharma baut seit Jahrzehnten dynamische Produktorganisationen auf. Zuletzt war sie als Director of Product Management for Networking bei Google Cloud tätig, wo sie vor allem das End-to-End-Kundenerlebnis für branchenübergreifende Netzwerklösungen betreute. Sie verfügt über umfangreiche Erfahrungen in den Bereichen Infrastruktur, Cloud und Security, einschließlich leitender Positionen in den Bereichen Produkt und Technik bei Target Corporation, Cisco und Juniper Networks, und ist bei Fastly nun für das Portfolio Bereitstellung, Sicherheit und Edge Compute zuständig. In dieser Rolle wird sie sich vor allem auf die langfristige Produkt-Roadmap und Innovationen konzentrieren, die Fastly Kunden die Entwicklung, Bereitstellung und Absicherung moderner verteilter Anwendungen ermöglichen.